Genug essen um Gewicht zu verlieren

Vielleicht bist du auf diesen Artikel gestossen, weil du schon öfters verschiedene Diäten ausprobiert hast, du aber noch nie den gewünschten Erfolg damit erzielt hast.

Vielleicht hört sich dieser Titel vorerst sehr kontrovers für dich an. Mehr essen als sonst und trotzdem abnehmen, das geht doch nicht. Doch, in diesem Text wirst du erfahren, wieso du ab jetzt jeden Tag genug essen solltest um langfristig, nachhaltig und gesund Gewicht zu verlieren. Und wie du dieses anschliessend spielend leicht halten kannst.

Let’s go!

Als erstes möchte ich auf das Thema „Stoffwechsel“ eingehen.
In unserem Organismus laufen täglich tausende von chemischen Prozessen ab, die ihn am Leben erhalten. Zellen werden abgebaut, repariert und neu gebildet, Mitochondrien (unsere Energieproduzenten) mit Glucose gespeist, Hormone und Verdauungsenzyme synthetisiert, die Muskeln mit ATP versorgt usw. Um alle diese Reaktionen, unseren Metabolismus, zu unterhalten, braucht der Körper täglich eine gewisse Menge an Energie in Form von Nahrung. Natürlich muss der Körper auch ausreichend hydriert sein, damit alle diese Prozesse optimal ablaufen können. Viel trinken ist deswegen wirklich sehr wichtig.

Unser Organismus ist nun aber so hervorragend konzipiert, dass er auch mal längere Zeiten überbrücken kann, wenn er deutlich zu wenig Nahrung bekommt. Dies macht er indem er den Stoffwechsel runter fährt, das heisst, er kann mit viel weniger Energie alle lebensnotwendigen Reaktionen am Leben erhalten. Man muss bedenken, dass dies aber nicht der normale Zustand für den Körper ist und er in solchen Situationen auch nicht zu höheren Leistungen fähig ist. Für alltägliche Dinge im allgemeinen reicht es aber aus. Auch da muss man beachten, dass unser Organismus immer darauf wartet, bis irgendwann wieder bessere Zeiten kommen und er wieder genug Energie bekommt. Wenn also eine solche „Hungers-Zeit“ vorbei ist und er wieder mit etwas mehr Nahrung gespeist wird, probiert sich der Körper für weitere „Not-Situationen“ zu wappnen und speichert alles was nur möglich ist ein. Alles was jetzt nur ein Bisschen über diesem absoluten Minimum an Kalorien liegt, speichert der Körper sofort in die Reserven und läuft weiter auf „Spar-Flamme“. Dies ist der sogenannte Jojo-Effekt. Natürlich ist diese Tatsache sehr frustrierend, wenn trotz weniger essen, immer mehr zugenommen wird.
Was noch hinzu kommt ist, dass man irgendwann unausweichlich eine Mangelernährung bekommt, diese auch schleichend und nicht gleich sichtbar zum Vorschein kommen kann. Aber eigentlich ist es ziemlich logisch, wenn man über Jahre hinweg immer zu wenig Nahrung zu sich nimmt, dass man mit der Zeit nicht mehr über genügend Mikronährstoffe verfügt.

Was sollte man also tun, um zu vermeiden, dass man in eine Mangelernährung gelangt und einer immer weiterschreitenden Gewichtszunahme entgegenzusteuern? Ja genau, richtig geraten, genug essen! Wenn es dir zu Beginn vielleicht unmöglich erscheint, täglich genug zu essen, kannst du in der Woche vielleicht zwei Tage einplanen an denen du genug bis sogar mehr als deinen täglichen Bedarf an Kalorien zu dir nimmst.

Der wichtigste Aspekt ist jedoch, welche Art von Nahrung du dir zuführst. Darüber habe ich schon einen Text verfasst und du kannst hier nachlesen (die Internetseite ist im Aufbau, deshalb bitte ich um etwas Geduld, falls dieser Text noch nicht vorhanden ist) auf was du achten solltest.

Ja, es kann sein, dass du zu Beginn nochmals ein bisschen zunimmst, dein Körper muss sich auch zuerst wieder daran gewöhnen, dass er nun wieder genug zu Essen bekommt und nicht mehr im Sparmodus laufen muss. Es braucht ein bisschen Geduld, bis sich der Stoffwechsel wieder umgestellt hat, aber danach werden die Erfolge auf jeden Fall kommen.

Ich habe hier eine Liste von Gewürzen und Kräutern aufgelistet, die den Stoffwechsel unterstützen und bei der Ankurblung helfen. Integriere sie so oft du kannst in deinen Alltag und so viel wie es dir schmeckt. 😉

  • Ingwer
  • Zimt
  • Chilli
  • Pfeffer
  • Rosmarin
  • Pfefferminze
  • Koriander
  • Nelken
  • Kurkuma
  • Thymian
  • Zwiebel, Knoblauch
  • Meerrettich
  • Fenchel
  • Grüntee
  • Löwenzahn

Sehr hilfreich, um den Stoffwechsel wieder auf Hochtouren zu bringen, ist Sport. Baue zwei bis vier mal in der Woche eine sportliche Aktivität ein. Spaziergänge gehören da nicht dazu 😉 die regen zwar auch ein bisschen die Durchblutung an, doch ab und zu solltest du dein System so richtig an seine Grenzen bringen.

Kurz zusammengefasst:

Trinke jeden Tag 3-4 Liter, je nach körperlicher Aktivität
Iss jeden Tag genug! Und achte auf eine kohlenhydratreiche Diät. Das Wort Diät sollte nicht missverstanden werden. Ich verwende es als Bezeichnung einer Ernährungsform.
Verwende nach Bedarf Kräuter und Gewürze, die deinen Stoffwechsel ankurbeln
Treibe Sport, um dein ganzes System in Schwung zu bringen.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Spass dabei deinen ganzen Organismus wieder ins Lot zu bringen.

Falls du Unterstützung benötigst, kannst du gerne einen Termin für eine Ernährungsberatung buchen.

Ich freue mich auf dich!

P.S. Hier hast du Zugriff auf alle meine Quellen.

Menü schließen